Botanische Vielfalt entdecken

Der Botanische Garten München-Nymphenburg zählt mit einer Fläche von 21 Hektar und über 350.000 Besucher:innen im Jahr, zu den bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt. Fast 20.000 Arten und Unterarten werden hier kultiviert.

Flora und Fauna

Der Botanische Garten bietet Lebensraum und Nahrung für zahlreiche Vogel- und Insekten-Arten. Insbesondere die Wildbienen sind im Fokus zahlreicher wissenschaftlicher Projekte. Pflanzen profitieren von Bestäubung, Samenverbreitung und natürlicher Schädlings­bekämpfung durch Fressfeinde.

Gewächshäuser

In den Gewächshäusern - über 4.500 m² - können sich Besucher:innen auf eine botanische Reise in feuchttropische Gebiete, kühltropische Bergwälder oder heiße Wüsten begeben.

Freiland

Im Freiland laden das Arboretum und die Farnschlucht zum Spaziergang durch eine parkartige Szenerie. Die Systematische Abteilung öffnet Einblicke in verwandtschaftliche Beziehungen der Pflanzenwelt, während im benachbarten Nutzpflanzengarten das Spektrum von Nahrungs- bis Arzneipflanzen reicht. Das Alpinum beherbergt eine der artenreichsten Gebirgspflanzensammlungen Mitteleuropas. Der Schmuckhof liefert Inspiration zur Gestaltung des eigenen Gartens.

Alpengarten am Schachen

Seit mehr als 100 Jahren betreut der Botanische Garten München-Nymphenburg eine Außenstation im Wettersteinmassiv: den Alpengarten auf dem Schachen. Die Lage auf 1.860 m Höhe ermöglicht die Kultur von über 1.000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Hochgebirgen, von den heimischen Alpen bis zum fernen Himalaja.

Die Mischung macht's - Hybride in Natur und Kultur

Von April bis September bietet der Botanische Garten in Kooperation mit BIOTOPIA, dem Museum Mensch und Natur und dem MPZ, allen Besucher:innen ein buntes und vielfältiges Programm rund um Gregor Mendel und seine Forschung.

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Im Botanischen Garten München-Nymphenburg, mit einer Fläche von 21,2 Hektar, werden rund 19.600 Arten und Unterarten kultiviert. Zusammen mit der Außenstation, dem Alpengarten am Schachen (1.860 m), ist der Botanische Garten in nationale und internationale Forschungsprojekte eingebunden, denen er wichtiges Material und Beobachtungsdaten liefert. Er hat die Aufgabe, Wild- und Kulturpflanzen aus der ganzen Welt und damit aus verschiedenen Klimagebieten nach wissenschaftlichen Kriterien zu sammeln, zu untersuchen, zu kultivieren und auszustellen. Seine Sammlung lebender Pflanzen dient auch der Forschung, wofür die Nachfrage aus der ganzen Welt stetig steigt.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Besuch

Öffnungszeiten & Zutritt Freiland: 9 – 18 Uhr, letzter Einlass um 17.30 Uhr Gewäch [...]

learn more

Ermäßigungen

Besuch

Studierende, soweit nicht freier Eintritt (Studierende der Fachrichtungen Biologie, Geo- und Umweltw [...]

learn more

Fragen & Antworten

Besuch

In unserem FAQ-Bereich finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen: Welche Coronaregeln gelten [...]

learn more

Zahlen & Fakten

Der Botanische Garten München in Zahlen

 

19.600 Pflanzenarten

21,2 Hektar Fläche

18 Hektar öffentlich zugängliche Fläche

5.000 m2 Schaugewächshäuser

16 Teilbereiche

Schmuckhof-Rekorde

 

63.500 Blumenzwiebeln und Pflanzen

davon

35.000 Tulpen, Narzissen und Hyazinthen

28.500 Stück verschiedene Frühblüher wie Veilchen,
Vergissmeinnicht und verschiedene Sorten
von Gänseblümchen

Die Bestandsdatenbank für die Lebendsammlung des Gartens umfasst:

 

33.878 genetische Individuen

16858 Arten

3269 Gattungen

3247 Kultivare

341  Familien

Wissenswertes zu Flora und Fauna

Wildbienenarten im Botanischen Garten

Wissenswertes

Es summt und brummt im ganzen Garten: Eine faunistische Erfassung der Bienen im Jahre 1998 ergab 78& [...]

learn more

Libellenarten

Wissenswertes

Bereits vor über 320 Millionen Jahren flogen Vorfahren der heutigen Libellen durch die Sumpfwälder [...]

learn more

Vögel im Botanischen Garten

Wissenswertes

Brütende Vögel im Botanischen Garten München-Nymphenburg Im Jahr 2018 wurde eine umfassende Zähl [...]

learn more

Aktuelles

Seltenes Blühereignis: Eine Agave marmorata blüht im Großen Kakteenhaus

Pressemitteilung

31. Mai 2022 Ein seltenes Ereignisse erfreut aktuell die Besucher:innen und die Mitarbeitenden des B [...]

learn more

Iris – Blüten des Regenbogens

Pressemitteilung

Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V., Fachgruppe Iris 23 [...]

learn more

Geflüchtete Ukrainer:innen erhalten ab sofort kostenfreien Eintritt in den Botanischen Garten München-Nymphenburg

Pressemitteilung

19. April 2022 Ab Montag, 19. April 2022, erhalten diejenigen, die aus der Ukraine flüchten mussten [...]

learn more